Zum Dank für den Sturmeinsatz

Vertreter der Feuerwehr Bedburg-Hau mit Abgeordneten Stephan Haupt im Landtag

Bei einem Besuch im NRW-Landtag trafen Mitglieder und die Leiter der Freiwilligen Feu­erwehr Bedburg-Hau den FDP-Abgeordneten Stephan Haupt. Die Feuerwehrleute waren seiner Einladung gefolgt. Direkt nach dem Sturmtief Friederike hatte sich der Bedburg-Hauer Land­tagsabgeordnete für den Ein­satz bedankt und die Einladung ausgesprochen. „Während an­dere an diesem Tag nach Hause gegangen sind und dort Schutz suchten, haben sie ihre Familien verlassen und sich den Gefahren des Sturms ausgesetzt um zu hel­fen und Schäden zu beseitigen und zu verhindern”, so Stephan Haupt damals wie heute. Nach der Führung durch den Land­tag und den Plenarsaal fand eine einstündige Diskussion statt. Die Wehrleute nutzen die Gelegen­heit, auf nicht ausreichende Fort-und Ausbildungsmöglichkeiten auf Landesebene und mangeln­den Versicherungsschutz auf­merksam zu machen. Auch ging es um die Förderung des Ehren­amtes in der Feuerwehr. Haupt sagte im Anschluss: „Ich habe sehr engagierte Feuerwehrleute kennengelernt. Sie sind täglich freiwillig im Einsatz für die All­gemeinheit und gefährden dabei nicht selten ihr Leben. Deshalb sind auch Respektlosigkeit und Übergriffe absolut inakzeptabel. Ohne ihren Einsatz wäre die Ge­meinde Bedburg-Hau ein großes Stück ärmer.”