Persönlich

Über mich

Seit meiner Geburt 1970 lebe ich im Kreis Kleve. In Kleve habe ich die Schule besucht und meine Ausbildung absolviert. Ich habe als Projektbetreuer in Kleve, Emmerich und Kranenburg gearbeitet und bin nunmehr bereits seit mehreren Jahren als Techniker bei der Stadt Geldern beschäftigt.

Nach meiner Ausbildung und einigen Jahren Berufserfahrung habe ich mich weitergebildet; zunächst zum Bautechniker und vor wenigen Monaten, nach erfolgreichem Abschluss eines  Fernstudiums, zum technischen Betriebswirt.

Ich wohne mit meiner Frau, mit der ich seit 1998 verheiratet bin, und meinen zwei Töchtern im Alter von 18 und 14 Jahren in Bedburg-Hau. Hier bin ich auch ehrenamtlich u.a. im Vorstand des Fördervereins des Heilpädagogischen Heimes aktiv.

Meine Frau ist als Leiterin einer Offenen Ganztagsschule tätig. Unsere Töchter besuchen die Gesamtschule in Goch. Durch diese Lebensumstände bedingt erlebe ich die Auswirkungen schulpolitischer Entscheidungen äußerst praxisnah. Mir wird durch die aktive Arbeit vor Ort deutlich, was in Sachen Bildung politisch noch verbessert werden kann und muss.

Die Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie. Zu meinen Hobbys gehört das Laufen und das Radfahren..

Meine größte Schwäche ist neben der Vorliebe für Marzipan, dass ich bei Anliegen meiner Töchter schlecht „Nein“ sagen kann.

Ich lebe sehr gerne im Kreis Kleve. Ich mag die Landschaft, die Leute am Niederrhein und mag es, im Sommer mit dem Rad am Rhein entlang zu fahren oder durch den Reichswald zu laufen. Ich möchte, dass auch zukünftige Generationen später die Möglichkeit haben, am nördlichen Niederrhein sorgenfrei zu leben und zu arbeiten.